Positionen

Stellungnahmen

Zum Schutz der Natur und der Landschaft haben die anerkannten Naturschutzvereinigungen nach dem Bundesnaturschutzgesetz das Recht, sich zu geplanten Eingriffen in die Natur zu äußern, um Schäden soweit wie möglich abzuwenden und zu vermeiden. Dies betrifft Baumfällungen, Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren, Infrastrukturmaßnahmen und vieles mehr. Um diese Verbändebeteiligung sinnvoll zu koordinieren, wurde von Naturschutzvereinigungen im Land Brandenburg das „Landesbüro anerkannter Naturschutzvereinigungen“ GbR gegründet. Mitglieder sind der NABU, der BUND, die Grüne Liga, die SDW, und die NaturFreunde. Ziele sind die Wahrung der Belange des Naturschutzes bei Planungsvorhaben.

Die SDW konzentriert sich satzungsgemäß vorrangig auf Verfahren, die den Wald betreffen. Hier sind wir auch besonders auf unserer Mitglieder und Waldfreunde in den Regionen angewiesen, uns Informationen und Zuarbeiten für Stellungnahmen zu leisten. Wenn Ihnen die Natur am Herzen liegt, dann melden Sie sich bei uns und machen Sie mit. Gerne laden wir Sie auch zu einer naturschutzfachlichen Fortbildung ein. 

Seit 2015 existiert die Plattform "Beteiligung in Umweltfragen", durch diese die Erarbeitung von gemeinsamen naturschutz- und umweltschutzfachlichen Stellungnahmen der Verbände erleichtert und die Zusammenarbeit gestärkt wird. Diese bietet vielfältige Möglichkeiten:

  • Informationen zu Verfahren können schneller und unkomplizierter verteilt und
  • Stellungnahmen können online diskutiert werden;
  • ältere Verfahren sind online archiviert

Auch Sie können sich beteiligen, schauen Sie rein!


Positionen der SDW Brandenburg

Stabilisierung der Forstverwaltung - Ja. Abschaffung der Waldpädagogik - Nein

(2018) Nach dem Absagen der ursprünglich angedachten großen Verwaltungsreform für das Land Brandenburg, ist als eines der wenigen Reformvorhaben in der aktuellen Legislaturperiode lediglich eine erneute Forstreform übriggeblieben. Wie viele weitere Forstpraktiker im Land beobachten wir eine erneute Veränderung der forstlichen Strukturen im Land mit Skepsis. Eine abschließende Beurteilung des jetzigen Ansatzes wird sich an der Frage orientieren, inwieweit die Expertise von Förstern in das jetzige Reformvorhaben eingeflossen sein wird und ob es dabei den Verantwortlichen gelungen ist, sich von einem reinen Zweckmäßigkeitsdenken im Rahmen vermeintlicher Haushaltszwänge zu lösen um mittels innovativer Ansätze eine zukunftsfähige Forstverwaltung zu erreichen.

Ein Bankrotterklärung stellen jedoch die derzeitigen Pläne dar, die momentan 35 Stellen für Waldpädagogik im Land auf 4 zu reduzieren und damit die flächendeckende Struktur der Waldschulen für den Abschuß freizugeben.

Den Text der Stellungnahme finden Sie hier.


Waldwege in Brandenburg erhalten, Wälder schützen!

(2013) Position der SDW - Landesverband Brandenburg e.V. zur Diskussion um den Ausbau der Waldwege im Land Brandenburg. Die Schutzgemeinschaft unterstützt die Sonderrolle des Wegebaus im Wald und die Schaffung eines gut ausgebauten
Grundwegenetzes in Brandenburgs Wäldern. Die neue Dienstanweisung des Landesbetriebs Forst muss jedoch noch überarbeitet werden.

Den Text der Stellungnahme finden Sie hier.


Position zum aktuellen Waldbrandgeschehen im Landschaftsschutzgebiet "Baruther Urstromtal und Luckenwalder Heide"

(2013) Die SDW fordert einen runden Tisch zur Ausarbeitung einer Waldbrandbekämpfungsstrategie für potentiell munitionsbelastete Flächen. Eine ausführliche Stellungnahme finden Sie hier.

Am 19.11.13 erreichte uns die Antwort des Landtag Brandenburgs auf unsere Stellungnahme. Das Schreiben finden Sie hier.


Die Errichtung von 32 Windenergieanlagen

(2013) Der Regionalverband Baruther Urstromtal e.V. der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat eine Stellungnahme zum Vorhaben der Firma e-wikom GmbH zur Errichtung von 32 Windenergieanlagen erstellt. Diese Stellungnahme finden Sie hier

Regionalplan Havelland-Fläming

(2012) Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Landesverband Brandenburg hat über das Landesbüro der anerkannten Naturschutzverbände eine Stellungnahme zum Regionalplan "Havelland-Fläming 2020" abgegeben. Die Regionalverbände Potsdam und Baruther Urstromtal gingen dabei insbesondere auf die Ausweisung von potentiellen Windenergieflächen ein.

Die Stellungnahme des Landesbüros finden Sie hier.
Die Stellungnahme des RV Potsdam hier.
Und die Stellungnahme des RV Baruth hier.


Positionen des SDW Bundesverbands

PLAN Birke Image- und Bildungsoffensive!

EUROPÄISCHER
JUGENDWETTBEWERB 


 JETZT ABONNIEREN

NICHTS WIE RAUSInfomaterial Bayern
Waldpädagogikforum!
SDW-NEWSLETTER Newsletter